Face Music - Catalog - Ensemble Tumbash
  • Ayalguu - Vol. I - Ensemble Tumbash - Mongolian Impressions - Traditional songs from Mongolia




- Catalog (in stock)
- Back-Catalog
- Mail Order
- Online Order
- about Artists
- Sounds
- Workshops
- Instruments
- Projects
- History Face
- ten years 87-97
- Review Face

- Photos - Artists
- our friends
- Albis Face
- Albis - Photos
- Albis Work
- Links

- Home

- Contact

- Profil MySpace
- Profil YouTube
- Overton Network

P & C December 1998
- Face Music / Albi

- last update 03-2016


- FM 50027 - P & C 2000
more information songs in German

Ensemble Tumbash, Mongolia
Enkhjargal, Selenge, Sarangerel, Batgerel


Das Ensemble wurde im Juni 1999 gegründet. Die Künstler haben an der Musik Akademie in Ulaanbaatar studiert.

Tumbash steht als Symbol für vier friedlich und glücklich zusammenlebende Tiere. Es handelt sich um ein Märchen aus Indien. Eine Taube, ein Hase, ein Affe und ein Elefant leben glücklich und zufrieden miteinander. Sie zeigen Respekt gegenüber dem Älteren. Durch ihre Freundschaft und ein friedliches Zusammenleben haben sie viel erreicht. Die Tiere haben einem geknechteten Volk geholfen, sich von der Obrigkeit zu befreien. Der schlechte Fürst wurde durch ihren Zusammenhalt mit dem Volk besiegt und vertrieben.
Das Wort Tumbash steht auch in der alten Sutra "Subashid", dem Schatz der Weisheit.


- Lieder aus dem Westen der Mongolei

5. Buligaar khuren tsunkh - braune Ledertasche (Satteltasche) - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
Beim Reiten hört man das Eis klirren unter den Hufen und die Bonbons rascheln in der Satteltasche aus Leder. Eine solche konnte sich auf dem Land nicht jeder leisten, sondern nur die Reicheren (Eleganten).

12. Kheden ghilaan khoni - einige Schafe - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Ein lustiges Lied über einen unzuverlässigen Schäfer, der seine Schafe verliert, weil er seine Pflichten vergisst.

20. Aranzadmaa - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Eine fleissige Frau mit dem Namen Aranzadmaa. Es wird der Charakter dieser fröhlichen und lustigen Frau beschrieben.

29. Torguud bielghee - traditioneller Tanz - Tanzweise des Stammes der Torguud
-
Batgerel: Morin khuur

31. Jaavai khuu - der Knabe Jaavai - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Ein Lied über einen sehr aufgeweckten, lustigen und fleissigen jungen Pferdehirten.



- Lieder aus der Zentral-Mongolei

1. Ukherchin khuu - junger Rinderhirt - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Hier werden die verschiedenen Tagesabläufe eines Rinderhirten beschrieben.

2. Serevger khadny zereglee - Fata Morgana eines Felsen - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel. Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Eine Frau hat Sehnsucht nach ihrem Geliebten, der weit weg von ihr ist. Sie träumt von Zweisamkeit, ist aber in Wirklichkeit alleine.

3. Tsokhiuryn ai - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Geschrieben für das Saiteninstrument Yoochin. Das Stück soll zeigen, wie dieses Instrument gespielt wird.

4. Agsal - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Ein Lied über ein schönes, schnelles und starkes Pferd.

6. Naigal gol - kurzes Lied - bogino duu
-
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Ein Lied über die Ruhe und Ausgeglichenheit älterer Menschen und Tiere; sie wird verglichen mit dem ruhig dahin fliessenden Fluss Naigal.

7. Ser ser salkhi - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Gefühle werden verglichen mit dem Wind.

8. Mogoi kheer - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied erzählt von einem Rennpferd das schon viele Preise gewonnen hat. Es ist ein geborenes Siegerpferd mit gutem Stammbaum.

9. Khoshingoo - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied erzählt von einem Mann mit dem Namen Khoshingoo.

10. Suman delt - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe

- Ein Lied über ein Pferd, dessen Mähne wie ein Pfeil geschnitten ist. So macht man es zu Feierlichkeiten und besonderen Anlässen.
- Erzählt wird auch von einem jungen Mädchen und es wird der Charakter des Mannes beschrieben, den das Mädchen liebt.

11. Tald unassan javar - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudrage / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied erzählt von den Leiden eines unerfahrenen Jungen, der beschuldigt wurde. Doch heisst es auch, man soll sich über die Unerfahrenheit nicht zu viel ärgern.

13. Vanlii - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Ein Mann nimmt ein kleines Mädchen zu sich auf und zieht es auf. Das Mädchen wächst heran und entwickelt sich zu einer hübschen jungen Frau, in die sich jeder Mann verlieben könnte. Er singt über ihre Schönheit

14. Boroony üül - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Boroony üül heisst Regenwolke. Erzählt wird von einer verliebten jungen Frau die beim Vorüberziehen der Regenwolken jedesmal an den jungen Gast ihrer Nachbarn denkt.

15. Gan tömör - Stahl - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Beschrieben werden die Gefühle einer treuen und ruhigen Frau. Sie wünscht sich ein friedliches Leben. Es wird beschrieben wie das Feuer der Liebe die Gefühle von Verliebten formt. Man vergleicht das mit dem Feuer, das auch Metall formt.

16. Torgony khee - Seidenmuster - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Dieses Lied erzählt von einer von ihrem Geliebten gekränkten Frau. Nun denkt sie darüber nach, wie sie in ihren jungen Jahren verliebt war.

17. Samryn gurvan tolgoi - drei Nussbergspitzen - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
-Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Erzählt wird von einem Jungen, der über drei Berge reiten muss, um sich mit einem jungen Mädchen zu treffen.

18. Garyn arvan khuruu - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied erzählt vom Leiden einer von ihrem Geliebten getrennten Frau.

19. Ai nan aa - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Beschrieben wird die Sehnsucht eines verliebten Mädchens nach ihrem Geliebten. Der Name des Mädchens ist Ai nan aa, sie vermisst ihn sehr und träumt von ihm.

21. Tsever okhin - hübsches Mädchen - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied erzählt von einem bildhübschen Mädchen.

22. Khar mori - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied handelt von einem Mongolen, der ungeduldig geworden ist und sich nun mit dem Pferd beeilt. Er will sich mit seiner geliebten Frau treffen. Er singt von der schönen Landschaft, von seiner Geliebten und seinem Pferd.

23. Khandarmaa - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied handelt von einer schönen Frau, die Khandarmaa heisst. Es wird ihr Charakter beschrieben.

24. Yanzgan zootoi sharga - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Dieses Lied erzählt von zwei Verliebten, die sich schon lange nicht mehr getroffen haben. Endlich erkennt das Mädchen am Wiehern des Pferdes, dass ihr Geliebter kommt.

25. Zamagtai nuur - See mit Algen - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied erzählt vom Leiden eines Mädchens, das sich von ihrem Jungen, den sie vor kurzem erst kennengelernt hat, trennen muss.

26. Nugas shuvuu - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Berichtet wird von einer Frau und von ihrer Hoffnung nicht mehr von ihrem Geliebten getrennt zu werden.

27. Ödtei bichig - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Erzählt wird von einem Soldaten aus früherer Zeit, der seiner Geliebten einen Brief geschrieben hat und auf Antwort hofft.

30. Dund golyn nogoo - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Das Lied handelt von einer bildhübschen Frau, die ihrem Geliebten ihr Tuch mit reich verzierten Ornamenten schenkt und sich dabei wünscht, dass er es immer bei sich trage und sie somit nicht vergesse.

32. Tsookhor mori - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- In diesem Lied kommt der Wunsch einer Frau, sich mit ihrem Geliebten zu treffen, zum Ausdruck.

34. Ekhiin ach - Mutterliebe - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- In diesem Lied wird die Mutterliebe beschrieben.

35. Buural mori - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Dies ist ein Lied über eine verliebte Frau, die sich auf das Treffen mit ihrem Geliebten freut, sich beeilt und ihr schnelles Pferd nimmt.

36. Yan taivan göögöö - Liebeslied - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Gedanken einer verliebten Frau. "Meine Gedanken richten sich nach deinen Gedanken. Meine Treue richtet sich auf dich. Meine Gefühle richten sich nach dir."

37. Dörvön uul - vier Berge - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- In diesem Lied werden die vier Berge, die rund um die Hauptstadt Ulaanbaatar liegen, ihre wunderbare Umgebung, die Natur, das Glück im Leben und die ersehnte Liebe beschrieben.

38. Böjin tuulai - Hase - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Erzählt wird von einer Frau, die Angst hat wie ein Hase. Sie befürchtet eines Tages von einem Mann genommen zu werden, den sie nicht liebt.



- Lieder aus der Inneren Mongolei

28. Ulgeriin kholboo - Märchenverbindung - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Dieses Lied ist für das Saiteninstrument Schanz geschrieben. Es hat die Bedeutung einer Märchenverbindung.

33. Zandan khuren - kurzes Lied - bogino duu
- Batgerel: Morin khuur, Sarangerel: Schudraga / Schanz, Selenge: Yoochin, Enkhjargal: Limbe
- Mit diesem Lied wird das glückliche Leben in der Inneren Mongolei beschrieben.

- Bogino duu ist ein kurzes, strophisch, syllabisch und rhythmisch gebundenes Lied, das ohne Verzierungen vorgetragen wird.
Bei Feierlichkeiten werden niemals kurze Lieder verwendet, da diese spontan improvisiert werden und eher satirischer Natur sind. Sie haben oft Dialogform und handeln von bestimmten Freunden und Begebenheiten. Sie erzählen oft in lyrischer Form von der Liebe, dem Alltag oder von Tieren, insbesondere von Pferden.


Instrumente:

- Limbe (Blasinstrument)
Das Instrument wird häufig zur Begleitung verwendet, gelegentlich aber auch als Soloinstrument. Früher wurde es aus Bambus oder Holz gefertigt, heute meist aus Kunststoff, vorab die aus China importierten Instrumente. Diese Flöte (Querflöte) ist mit den Nomaden Zentralasiens eng verbunden.
Das Instrument ist ca. 64 cm lang und hat neun Bohrungen, davon eine Blasöffnung und zwei für das Stimmen. Gespielt wird es oft mit Zirkuläratmung*, und der Klang gibt Geräusche aus der Natur, der Umwelt und des Lebensraumes des Spielers wieder.
- *Zirkuläratmung: Ein Ton wird geblasen, während man gleichzeitig durch die Nase einatmet. Die Luft wird dazu in den Backen gesammelt und durch die Wangenmuskulatur ausgepresst ("Sackpfeifen-Prinzip"). Die Zungenwurzel wirkt gleichsam als Ventil.

- Morin khuur (Saiteninstrument - Pferdekopf-Geige)
Die Pferdekopf Geige ist ein typisch traditionelles, zweisaitiges Instrument der Mongolen. Der Boden und der Hals sind aus Holz gefertigt. Das Ende des Halses hat die Form eines Pferdekopfes, und der Klang ist vergleichbar mit dem einer Violine oder einem Cello. Die Saiten werden aus getrockneten Hirsch- oder Bergschafsehnen gewunden. Es wird mit einem Bogen gespielt der aus Weidengerte gefertigt und mit Pferdeschwanzhaaren bespannt ist, die mit Lärchen- oder Zederholzharz bestrichen sind.
Man verwendet das Instrument zum Spielen von mehrstimmigen Melodien. Beim Streichen durch den Bogen wird die Melodie gespielt und gleichzeitig erklingt die gestrichene Saite nach. Dieses Instrument ist das weitverbreitetste in der Mongolei und man braucht es bei vielen Gelegenheiten wie dem Zelebrieren von Ritualen, zur Begleitung von Tänzen oder Liedern, und es werden auch Geräusche von Pferdeherden wiedergegeben.
Man sagt, das Instrument sei verbunden mit einem hübschen Jüngling. Man spielt es auch, wenn ein Mutterschaf nicht willig ist, sein Junges zu stillen.
Eine Legende erzählt von der Entstehung dieses Instrumentes. Ein Mongole vermisste sein gestorbenes Pferd sehr, so dass er mit dem Kopf, den Knochen und den Schwanzhaaren des Pferdes ein Instrument baute und darauf vorab die vertrauten Geräusche spielte, die er von seinem geliebten Pferde so vermisste.

- Yoochin (Saiteninstrument)
Kastenzither - Hackbrett mit 13 Doppeldrahtsaiten. Die Saiten werden mit zwei hölzernen Schlagstöckchen, sog. Holzhämmerchen, angeschlagen (das Instrument ist mit dem Santur der Perser vergleichbar). Das Schallbrett besteht aus schwarzem Holz und reich mit Ornamenten verziert.
Das Instrument war nur den Städtern bekannt und wurde vorerst auch nur von ihnen gespielt.

- Shudraga / Shanz (Saiteninstrument - hat einen dem Banjo vergleichbaren Klang)
Dies ist eine langhalsige Schalenspiesslaute mit ovalem Klangkörper, der vorn und hinten mit Schlangenhaut überzogen ist. Die drei Saiten sind an einem Stab befestigt, der durch den Korpus gesteckt wird. Angeschlagen oder gezupft wird mit einem Plektrum aus Horn oder mit den Fingern. Da die Töne nicht nachklingen, wird jede Note meist mehrmals angeschlagen.


Mehr Informationen zur Geschichte der Mongolen und zu traditionellen Lieder aus der Mongolei findet man unter:
- Duo Temuzhin, "Altai-Khangain-Ayalguu", FM 50023
- Ensemble Temuzhin, "Altai-Khangain-Ayalguu 2", FM 50026
- Ensemble Ardiin Ayalguu, Solongo, FM 50024.

Vielen Dank an Enkhjargal Chuluunbaatar, Selenge Zangad, Batgerel Tsegmed, Sarangerel Shagdarsuren,
Oyuntuya Saldan and Silvia Delorenzi-Schenkel für ihre Hilfe.

PageTop